Weblog Eva Dollinger

Eva Dollinger Zieleinlauf Weltcup Madrid 2008Eva Dollinger ist eine Tiroler Triathletin. Letztes Wochenende hat sie sich endgültig für die Olympischen Spiele qualifiziert. Für ihren Sponsor Tiroler Versicherung habe ich einen Weblog Eva Dollinger – Mein Weg zu Olympia gestaltet. Der Blog wird in Kürze offiziell gelauncht und über Medienkooperationen beworben.

Vorteil für die Athletin: Sie hat ein perfektes Medium für den tagesaktuellen Kontakt mit ihren Fans. Nutzen für den Sponsor: Die Tiroler Versicherung wird optimal im Umfeld einer erfolgreichen Olympiateilnehmerin positioniert – ohne „plumpe“ Werbebanner.

Verstärkung mit Online-Kompetenz: Christian Klingler wechselt zu hofherr communikation

Innsbruck, 10. April 2008: Das Team von hofherr communikation wächst weiter und wird seit 1. April durch DI Christian Klingler verstärkt. Der Oberländer wird seine langjährige Erfahrung in den Bereichen Online-Marketing, Weblogs und Krisenkommunikation bei hofherr communikation als Senior Berater einbringen. Weiterlesen „Verstärkung mit Online-Kompetenz: Christian Klingler wechselt zu hofherr communikation“

Sinnlos googlen

Beim Überprüfen der Statistik meines Blogs bin ich auf einen interessanten Suchbegriff gefunden: Beim Begriff „sinnlos googlen“ bin ich auch Platz 1! *grins*

Ihr könnt es gerne selbst probieren

[Update 16:05 Uhr:] Mittlerweile ist dieser Meta-Beitrag rekursiv und selbst bei Google auf Platz 1.

Ich bin „Nokia N95 Experte“

Nokia N95Von Nokia Alps wurden TesterInnen für das brandneue N95 gesucht. Ich habe mich beworben und bin ausgesucht worden. Das N95 hat vier innovative Funktionen:

  • 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Zeiss-Objektiv
  • Eingebautes GPS, d.h. Positionsbestimmung, Karten und Routenplanung
  • Internetbrowsen per UMTS und Wireless LAN
  • MP3-und Video-Player

Man kann das Teil also wirklich als Multimedia-Computer bezeichnen! In einem eigenen Blog auf Vox (einer Blogplattform von Typepad) berichte ich gemeinsam mit den anderen 12 TesterInnen von meinen Erfahrungen mit dem N95:
http://n95experts-asolvo.vox.com/

Mobile Anwendungen waren schon immer mein Steckenpferd – ich erinnere mich noch ans Programmieren der ersten WAP-Seiten… Mit der heutigen Generation kann man Fotos, Videos und Blogeinträge direkt vom Handy aus online stellen.

Vorratsdatenspeicherung

VorratsdatenMit einer Novelle des Telekommunikationsgesetzes [TKG] soll die Vorratsdatenspeicherung in Österreich trotz vieler Widerstände gesetzlich umgesetzt werden. Nicht nur „schwere Straftaten“, sondern sogar für zivilrechtliche Verfahren soll auf diese Daten zugegriffen werden. Nach der Meinung vieler Experten ist die flächendeckende, verdachtsunabhängige Speicherung von Verkehrsdaten ein Paradigmenwechsel, der große Bedenken und Fragezeichen aufwirft, ob diese Vorgangsweise nämlich noch grundrechtskonform sei. Klar ist, dass damit auch das Redaktions-, Ärzte- und Anwaltsgeheimnis verloren gehen.

Konstruktiver Gegenvorschlag: Das „Quick-Freeze“-Verfahren, mit dem in den USA gute Erfahrungen gemacht worden seien. Die Strafverfolgungsbehörden gehen in begründeten Fällen auf die Unternehmen zu und bitten um Speicherung bestimmter Daten. Nachdem diese Daten gesichert sind, hat die Behörde 90 Tage Zeit, Beweise zu sammeln, um einen richterlichen Beschluss zu erwirken. Mit dessen Hilfe können sie dann auf die Daten zugreifen.

Vorlesung und Weblog

Vorlesung GADI 2007Am 21. März 2007 habe ich auf der TU Graz eine Vorlesung zum Thema „Informatik und die Zukunft der alpinen Sicherheit“ gehalten. Schwerpunkt meiner Vorlesung war die Frage, wie sich Web2.0-Plattformen im Naturgefahrenmanagement einsetzen lassen, wo mit solchen Communities bereits erfolgreich gearbeitet wird und wohin die weitere Entwicklung gehen wird.

Meine Vorlesung kann man mittlerweile als Podcast ansehen. Die Studierenden schreiben dazu sowohl Beiträge in einem Diskussionsforum als auch in einem eigens eingerichteten GADI 07: Alpine Sicherheit: Weblog.

eLearning-Blog erklärt Web 2.0

Im eLearning-Blog der TU Graz gibt es Vorlesungen als Podcast (sowohl als Stream als auch zum Download). Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Martin Ebner’s Vortrag Überleben in der Informationsgesellschaft von morgen, wo das Web2.0 und besonders der Umgang mit RSS-Feeds hervorragend erklärt werden. Man muss etwas Zeit investieren, kann dafür aber fast genauso ‚live‘ dabei sein, wie wenn man selbst im Hörsaal sitzen würde.