Political campaigning – Vorbild USA

Das große Vorbild aller politischen Onlinekampagnen kommt aus den USA. Schon beim letzten und vorletzten Wahlkampf gab es tolle Kampagnen, vor allem von John Kerry und Al Gore. Schon beim Vorwahlkampf der Demokraten gibt es heuer tolle Dinge zu sehen, aber das beste wird noch kommen – die große Entscheidung steht noch bevor.


Yes We Can (Viral Marketing Clip für Obama, ein Hit auf YouTube: 5.24 Millionen Abrufe!)

Innovativ sind die Dinge zweifach: sowohl was gemacht wird, als auch wie es gemacht wird. Obama als Beispiel verwendet unzählige Web2.0-Plattformen: Clips auf YouTube (Künstlerbeiträge), Blogbeiträge, Microblogging („Halte gerade eine Rede in Atlanta vor 200.000 Menschen“ auf Twitter), Fund-Raising Plattformen (Spendenaufrufe), Google Earth-Layer (begleiten den Wahlkamptross quer übers Land) und überhaupt viel virales Marketing, das möglichst viele Menschen involvieren will.

Interessant ist auch, dass Obama’s Kampagne Vorbild für den Wahlkampf des italienischen Ulivo war: Der Slogan wurde fast 1:1 kopiert („si può fare“).

Weblog Eva Dollinger

Eva Dollinger Zieleinlauf Weltcup Madrid 2008Eva Dollinger ist eine Tiroler Triathletin. Letztes Wochenende hat sie sich endgültig für die Olympischen Spiele qualifiziert. Für ihren Sponsor Tiroler Versicherung habe ich einen Weblog Eva Dollinger – Mein Weg zu Olympia gestaltet. Der Blog wird in Kürze offiziell gelauncht und über Medienkooperationen beworben.

Vorteil für die Athletin: Sie hat ein perfektes Medium für den tagesaktuellen Kontakt mit ihren Fans. Nutzen für den Sponsor: Die Tiroler Versicherung wird optimal im Umfeld einer erfolgreichen Olympiateilnehmerin positioniert – ohne „plumpe“ Werbebanner.

Online campaigning in Tirol?

Die Tiroler Landtagswahl naht – am 8. Juni 2008 entscheidet die Tiroler Bevölkerung über die Sitzverteilung im Landtag und damit über den Landeshauptmannsessel.

In Amerika geht gleichzeitig der spannende Vorwahlkampf der Demokraten in die Schlussphase: Barack Obama hat momentan bessere Karten als Hillary Clinton. Doch schon die letzten zwei Präsidentenwahlen in Amerika waren geprägt von Wahlkampf im Internet. Wie nutzen die Tiroler Parteien 2008 das Web? In einer kleinen Serie werde ich den Ist-Stand analysieren und zum Vergleich über den großen Teich schauen.

Verstärkung mit Online-Kompetenz: Christian Klingler wechselt zu hofherr communikation

Innsbruck, 10. April 2008: Das Team von hofherr communikation wächst weiter und wird seit 1. April durch DI Christian Klingler verstärkt. Der Oberländer wird seine langjährige Erfahrung in den Bereichen Online-Marketing, Weblogs und Krisenkommunikation bei hofherr communikation als Senior Berater einbringen. Weiterlesen „Verstärkung mit Online-Kompetenz: Christian Klingler wechselt zu hofherr communikation“

Fragen und Antworten zum Tiroler Rafting Lehrplan

Fragen und Antworten zum Tiroler Rafting Lehrplan

Für den Tiroler Rafting Verband entwickelt eine Arbeitsgruppe einen Fragenkatalog als Ergänzung zum Tiroler Rafting Lehrplan. Neben der Projektabwicklung stelle ich die Groupware-Werkzeuge (Google Docs) zur Verfügung.

Weiterlesen „Fragen und Antworten zum Tiroler Rafting Lehrplan“

eLearning-Blog erklärt Web 2.0

Im eLearning-Blog der TU Graz gibt es Vorlesungen als Podcast (sowohl als Stream als auch zum Download). Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Martin Ebner’s Vortrag Überleben in der Informationsgesellschaft von morgen, wo das Web2.0 und besonders der Umgang mit RSS-Feeds hervorragend erklärt werden. Man muss etwas Zeit investieren, kann dafür aber fast genauso ‚live‘ dabei sein, wie wenn man selbst im Hörsaal sitzen würde.