Gerichtssachverständiger

Nach einem Antragsmarathon und einer Prüfung am Landesgericht bin ich nun als „allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger“ für folgende 6 Fachgebiete eingetragen:

48.94 Geografische Informationssysteme, insbes. für Internetanwendungen (Web-GIS)
68.12 Netzwerktechnik
68.50 Softwaretechnik, Programmierung, insbes. für Scriptsprachen im WWW (JavaScript, ECMAScript, PHP)
68.60 IT  Sicherheit,  Datenschutz, Verschlüsselung und Signaturerstellung, Virenschutz
68.65 Internetsoftware, Web Programmierung, Netzwerkanwendung
68.75 Kommunikationssysteme: LAN, WAN, MAN, Internet

Ich darf nun Gutachten im Auftrag eines Gerichtes oder für private Auftraggeber erstellen. Die Erstellung von Gutachten soll mittelfristig ein drittes Standbein meines Unternehmens bilden.

Werbeanzeigen

outlawzz:com gestaltet Logo

Schon der Name meines Unternehmens „asolvo“ ist aus der Hand von Daniel Zangerl und Stefan Klingler gekommen. Die beiden Jungdesigner haben zusammen outlawzz:com gegründet, eine agency for young sports and new media. Jetzt kommt als zweiter Schritt die Gestaltung der CI. Die Entwicklung des Logos ist bereits im Gang und wir sind alle auf das Ergebnis gespannt.

Neues Büro: Zams, Unterer Auweg 2

Büro 2. StockNach langer Suche hab ich jetzt ein Büro gefunden: In Zams, Unterer Auweg 2 hab ich gemeinsam mit DI Bettina Platter ein ganzes Kreativstudio zur Verfügung. Ich freue mich, weil das Büro-Sharing für beide Partner Vorteile bringt.
Zu finden bin ich ganz leicht: Bei der Autobahnabfahrt Zams (Landeck-Ost) kurz Richtung Osten, nach dem Großhandel Grissemann rechts abbiegen und vor dem Gebäude der Tischlerei Lenhart parken.

CK im neuen OfficeDer Zugang zum 2. Stock liegt außen. Koordinaten: UTM Ost/Nord 32T 620667/5225019, WGS84 10°35.531’/47°10.056′. Die neue Adresse lautet also:
DI Christian Klingler
Unterer Auweg 2
A-6511 Zams

Sicherheitskonzept (1): Vorbesprechung

Der erste Schritt ist eine Vorbesprechung (oft auch telefonisch) zwischen einem Vertreter des Veranstalters und mir (dem Ersteller des Sicherheitskonzepts). Idealerweise sollte das mindestens 2 Monate vor der Veranstaltung geschehen. Die groben Daten (was, wer, wann, wo) werden ausgetauscht und der Auftrag fixiert. Der Arbeitsaufwand und damit auch der Preis für ein Sicherheitskonzept orientieren sich an der Größe der Veranstaltung und dem Grad der Vorbereitung des Veranstalters – je bessere Unterlagen zur Verfügung stehen, umso leichter funktioniert es.

Noch ein Missverständnis kann ich gleich ausräumen: Es genügt nicht, nur einmal ein Sicherheitskonzept zu erstellen, das dann immer wieder hergenommen werden kann. Die Sorgfalt entscheidet! Deshalb ist das Sicherheitskonzept aus dem Vorjahr eine sehr gute Grundlage, aber sehr häufig ändern sich die beteiligten Personen, und man lernt aus den Erfahrungen. All diese Änderungen fließen in das neue SK ein.

Vorstand will den Verein ASI weiterführen

In seiner Sitzung vom 3. Oktober beschloss der Vorstand des Vereins, dass am 6. November eine ao. Vollversammlung einberufen wird. Der Vorstand schlägt dabei der Generalvorsammlung folgende Lösung vor:

  • Der Verein soll nicht aufgelöst werden, allerdings ohne Büro und ohne angestellte Mitarbeiter
  • Die finanzielle Last soll den Gemeinden abgenommen werden
  • Die Idee „Alpine Sicherheit und Information“ soll in der Region Landeck weiter bestehen bleiben
  • Die Gemeinden werden eingeladen, als normale Mitglieder ähnlich anderen Firmen und Institutionen einen symbolischen jährlichen Beitrag von EUR 75,- zu leisten
  • Tourismus, Seilbahnen und Private werden ebenfalls zur Mitgliedschaft eingeladen
  • www.alpinesicherheit.com bleibt die Internetplattform der Gemeinden und der Region

Die Generalversammlung des Vereins ASI findet am Montag, den 06.11.2006 um 20 Uhr im Gasthof Greif (Straudi) in Landeck statt.
TT 09.10.2006: Gemeinden entscheiden über Zukunft des ASI Tirol

Die Provinz

Anregungen von Tobias Moorstedt zum Begriff Provinz:

„Der Provinz-Begriff […] ist nicht immer eine Frage des Ortes“.
„Jeder Mensch hat ein Bild von Provinz im Kopf – ob düster oder strahlend hell -, nur was mit dem Begriff gemeint ist, bleibt unklar.“
„Das Internet, niemand wird es bestreiten, besitzt revolutionäres Potenzial. Es gestaltet die Welt um, und niemand weiß, wie sich der Planet am Prozess-Ende eigentlich präsentieren wird. ‚Technische Revolution erleichtert das Leben in der Provinz‘ “ zitiert Moorstedt die c’t. […] Wenn die ganze Welt ein Dorf ist, wo ist dann eigentlich noch die Provinz?“

Provinz„There is only one good use for a small town. You hate it and you know you’ll have to leave.“ – Lou Reed

„Wenn 90 Prozent der Gesamtbevölkerung ihre Informationen und Erlebnisse aus der ‚Zeit im Bild‘, ‚Sex and the City‘ und der Kronenzeitung generieren, dann nähern sich die Wirklichkeitsvorstellungen von Städtern und Provinzlern notwendigerweise an. Es ist schließlich egal, wo man vor dem Bildschirm sitzt.“

„Banale Ignoranz findet man in Städten und Dörfern gleichermaßen. Sie ist nicht mehr eine Frage des Ortes, sondern der Person.“ – Edgar Reitz, Regisseur von Heimat , spricht vom „Ende der Provinz“.
Jedem sein Heimatfilm – Florian Illies im Standard-Album

Segway Trekking

Segway TrekkingDas Sonnenplateau hat wieder mal die Nase vorn: In Fiss kann man jetzt mit Segways fahren.

[…] erobern Sie mühelos die Berge mit den neuen, einzigartigen 2-Rad-Rollern. Bis zu 30 km/h legen diese technischen Wunderdinger zurück und halten dabei wie von Geisterhand das Gleichgewicht. Auf unseren leicht hügeligen Forststraßen fahren Sie in Begleitung des erfahrenen Trekking-Führers vorbei an saftigen Bergwiesen, durch lauschige Wälder und machen Halt auf romantischen Berghütten – und das alles ohne jede Anstrengung!

Weitere Auskünfte beim Tourismusverband  (Tel. +43.5476.6239 oder per Email.