Disaster Management auf der IDRC

IDRC PodiumsdiskussionDie Konferenz ist gegliedert in (eher geopolitische) Plenarsitzungen und in einzelne Sessions, wo es um spezifischere Themen geht. Gestern war ich bei Sessions zu Landslides und zu Fernortung dabei. Bei Muren und Hangrutschungen gibt es sehr großes Interesse, weil es dieses Problem in vielen Ländern gibt. Österreichisches Know-how wäre exportfähig und gefragt.

Beim Thema Fernerkundung arbeiten wir im ESA-Projekt ‚ASSIST‘ mit. Einige Partner aus dem Konsortium waren hier in Davos um gemeinsam das Projekt vorzustellen, in der Gruppe über weitere Schritte im Projekt zu diskutieren und auch um Lobbying zu machen. Andreas Wiesmann von Gamma Research zeigte neue SAR-Daten vom Unterengadin. Die Aufnahmen zeigten interessante Bewegungen in Ftan, aber auch am Reschen und im Samnaun. Die SLF-Vertreter und ich werden ab Frühjahr 2007 jeweils einen ‚Service Node‘ in Davos und Landeck aufstellen.

Autor: Christian Klingler

asolvo - internetlösungen und risikomanagement DI Christian Klingler Integriertes Risikomanagement für Unternehmen im alpinen Raum mit modernen Internetwerkzeugen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: